Burkie's Homepage
Burkie's Homepage

Saison 2013/14

Mannschaftsstatistik:
 

 Anzahl

Spiele

 Tore
 Blume, Ralf  13  34
 Bösch, Andreas  11  74
 Budelmann, Albert  8  14
 Busch, Werner  1

 1

 Gawor, Tom  9  22
 Heldt, Stefan  14  18
 Höpfner, Volker  10  34
 Hüneke, Florian  14  12
 Müller, Frank  1  0
 Ortmann, Dieter  4  0
 Polzin, Stefan  8  11

 Lentz, Peter (TW)

 13  0

 Maspfuhl, Stefan (TW)

 15  0

 Lentz, Stefan

 5  25

 Prenger, Matthias

 11  2

 Blume, Axel

 1  1
 Ohmes, Thorsten  13  11
 Klinker, Arne  9  8
 Grimmig, Rene  2  0
 Töller, Uwe  5  7
     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Spielberichte  -  Unsere wirklich letzte Saison?????

 

 

27.04.2014 SG Buntentor/Neustadt III - SC Weyhe I                            Endstand: 31:19

 

Zum letzten Spiel der Saison reisten wir am Sonntag zum Tabellenzweiten und potenziellen Aufsteiger nach Buntentor. Unser Kader sah gar nicht so gut aus, denn mit Volker, Stefan L., Bulle Polzin, dem gesperrten Diditus , Uwe Töller und Arne fehlten gleich 6 Akteure.
Wir kamen dann aber überraschend gut in das Spiel und konnten schnell mit 4-1 in Führung gehen. Der jugendliche Gegner wirkte etwas nervös, vielleicht weil dieses Spiel nicht verloren gehen durfte. Peter Lentz hielt sehr stark und kaufte den Jungs immer wieder den Schneid ab. Wir blieben am Drücker und konnten das Spiel über 4-5 und 8-8 ausgeglichen gestalten. Beim 13-8 hatte Buntentor in 20. Min. erstmals einen Vorsprung herausgeworfen. Wir blieben aber dran und gingen mit nur 3 Toren Rückstand und 15-12 in die Pause.
In der 2.HZ machte sich dann der Konditionsvorteil und die volle Auswechselbank der Buntentorer bemerkbar. Wir fingen uns gleich 5 Dinger ein und lagen schnell 20-12 hinten, der Käse war gelutscht. Nach Ballverlusten oder Fehlwürfen gabs sofort schnelle Gegenstösse und wir waren besiegt. Am Ende konnten wir aber trotz 31-19 aufrecht aus der Halle gehen und waren mit unserem Auftritt zufrieden.

Fazit: Eine durchwachsene Saison mit einer besseren 2. Hälfte und nicht abgestiegen!

 

Unser Team: Stefan Lentz und Goofy im Kasten, Thorsten Ohmes, Albert Budelmann 3, Stefan Heldt 1, Florian Hüneke 1, Andreas Bösch 9/3, Matthias Prenger , Ralf Blume 3, Tom Gawor 2

(Bericht von Andreas Bösch)



24.04.2014 SC Weyhe I - Werder Bremen IV                                         Endstand: 16:21

 

Zur ungewohnten Stunde spielten wir das vorgezogene Saison-Abschlußspiel aufgrund unserer schon zum Jahreskalender gehörenden Sylttour zu unerer Trainingszeit. Einige Nachzügler trafen bis zur 2. HZ ein, da Sie den Trainingsbeginn um 20 Uhr nicht mehr gewohnt sind. Das war für das Spiel aber kein Nachteil.
Wir hatten nach einem ausgeglichenen Start von 2-2 gleich einen 3-Tore-Rückstand aufzuholen. Das gelang und sehr schnell beim 5-5 und konnten sogar 7-5 in Führung gehen und hielten das bis zum 10-8. Bis zum 12-12 waren immer 2 Punkten sehr nahe, ehe uns wieder einmal die Kräfte verließen und wir gegen die nun gut stehende Deckung mit Ihren langen Kerls von Werder immer wieder scheiterten. Selbst unser treffsicherster Schütze Andreas machte gegen Werder kein Tor aus dem Spiel heraus. Beim Stande von 14-16 schöpften wir dann letztmalig Hoffnung, ehe das Spiel durch 4 Werder Tore in Folge entschieden wurde. Zum Schluss stand es 16-21. Die weiblichen Schiris hatten Mitte der 2. HZ unseren Didi O., der als Betreuer auf der Bank saß und mit seinen Kommentaren die Mädels zur Weißglut brachte, aufgrund des Meckerns mit einer 2 Minuten-Strafe versehen. (Darauf steht im Strafkalender: 1 Kiste Freibier für die Mannschaft.) Dem aber noch nicht genug, denn nach dem Spiel nahm unser Didi das Wortgefecht wieder auf und flehte um eine Sperre, die dann auch prompt bekam. Ich denke, dass ist dann nochmals ein Getränk wert. :-)

Unser Team heute: Goofy GOofanovic und Peter Lentz im Tor. Thorsten Ohmes, Albert Budelmann (1), Burghard Dartsch, Stefan Heldt, Uwe Töller (2), Volker Höpfner (1), Matthias Prenger, Ralf Blume (1), Arne Klinker (2), Dieter Ortmann, Andreas Bösch (1), Stefan Lentz, (7), Florian Hüneke (1)

 

30.03.2014 SC Weyhe I - SG Vegesack/Hammersbeck I                        Endstand: 23:31

 


Am Sonntagabend gab es Opa-gegen-Enkel-Handball in Halle 1. Vegesack-Hammersbeck kam als Tabellenführer und machte mit dem Sieg bei uns die Meisterschaft klar. Glückwunsch von uns dazu und viel Glück nächstes Jahr eine Etage höher. Für uns ging das alles viel zu schnell, trotzdem haben wir uns wacker geschlagen und sind nicht untergegangen.
Zum Spielverlauf: Wie schon zuletzt konnten wir wieder auf eine vollständige Handballmannschaft mit 4 Auswechselspielern zurückgreifen. In Führung waren wir nicht einmal, der Gegner lag von Beginn an in Front, beim 3-3 konnten wir letztmals ausgleichen. Abgeschossen wurden wir dennoch nicht und konnten das Spiel über 5-7 und 8-12 zur Halbzeit mit 10-15 noch halbwegs ebenbürtig gestalten. Vegesack macht sehr viele Tore mit Tempogegenstößen. Aus dem normalen Angriffsspiel heraus sind die Jungs keinen Deut besser als wir. Rote Karte für Arne wegen regelwidrigen Abbruchs einer der Vegesacker Harpunen.
In der 2. HZ ging es dann so weiter, und wir kamen mit 12-20 und 14-24 in Rückstand. Wir hielten aber weiter dagegen und konnten die Niederlage am Ende mit 23-31 auf erträgliche 8 Tore Unterschied begrenzen.
Top-Leistung im Tor von Peter Lentz in der 1. Halbzeit.

 

Fazit: Es ist schon krass, wenn man gegen eine junge dynamische Mannschaft spielen muß, die ohne Ausnahme 30 Jahre jünger ist. Aber so ist das in  der Klasse.

 

Kader: Peter Lentz und Stefan Goofinjovic, Albert Budelmann 3, Stefan Heldt, Andreas Bösch 11/6, Florian Hünecke, Volker Höpfner 5, Matthias Prenger, Ralf Blume, Stefan Polzin, Tom Gawor 2, Stefan Lentz 2, Arne Klinker 

(Bericht von Andreas Bösch)
 

23.03.2014 SG Findorff IV - SC Weyhe I                                                Endstand: 19:32

 

Wow…. bei uns läuft es wieder wie zu guten alten Zeiten. Auswärtssieg mit 13 Toren gegen eine Truppe, die uns im Hinspiel noch besiegt hat. Woran lag es ? Voller Kader, gut gefüllte Auswechselbank und der feste Wille, die sympathischen Jungs von Findorff 4 zu besiegen. Das Coaching von Stefan Heldt auf der Bank hilft uns, auch in schwierigen Phasen die Übersicht zu behalten. Findorff hat nur 1x geführt, und zwar zu Anfang 1-0. Wir konnten uns dann gleich mit 4-2 absetzen, wobei das Spiel aber zunächst eng und umkämpft blieb. Gegen diesen Gegner gab es schon immer Stress, und so wars auch am Sonntagabend. Alberts spezieller Freund mit der Nr. 9 sorgte mit ständiger Provokation, Härte in der Deckung und Heulerei im Angriff für Aufregung. Wir hielten aber gut dagegen und waren immer Herr der Lage, obwohl es gleich ab der 10. Minute Manndeckung gegen Andreas gab. Darauf haben wir uns dann aber schnell eingestellt und lagen über 6-6 und 8-13 zur Halbzeit mit 11-15 in Front.
Nach dem Wechsel blieb es zunächst weiter spannend, denn Findorff gab sich noch nicht geschlagen. Erst nach dem 13-16 in der 45 Minute konnten wir uns auf 17-25 absetzen und der Käse war gegessen. Der Gegner zerfleischte sich jetzt selbst mit Motzerei untereinander. Herrlich.
32 Tore haben wir schon lange nicht mehr gemacht, und unsere Deckung hat gut gestanden. Beide Keeper machten ihre Sache gut.
Fazit: Schöner Sieg und lecker Bierchen am späten Sonntagabend in der Nürnberger Straße.

Stefan Maspfuhl und Peter Lentz im Tor, Thorsten Ohmes 1, Volker Höpfner 6, Andreas Bösch 6, Matthias Prenger 1, Ralf Blume 5,
Stefan Polzin 2, Tom Gawor 4, Dieter Ortmann, Stefan Lentz 5, Arne Klinker 2, Uwe Töller und Stefan Heldt als Coach auf der Bank.

(Bericht von Andreas Bösch)

 

 

16.03.2014 SC Weyhe I - TUS Tarmstedt I                                            Endstand: 20:23

 

Fast hätte es mal wieder zu einem Erfolgserlebnis gegen unsere Freunde vom Lande gereicht, aber eben nur fast. Letztlich waren wir dann doch ohne wirkliche Chance und haben in der 2. HZ auch immer hinten gelegen. Somit ging der Sieg der Cowboys auch in Ordnung. Schön, daß es inzwischen immer fair und freundschaftlich gegen Tarmstedt zugeht. Das war nicht immer so.

Zum Spiel: Die Halle ist nicht nur Donnerstags gut gefüllt, auch zu den Punktspielen haben wir seit Kurzem volle Teamstärke. Das hilft.
In der 1. HZ verlief das Spiel ausgeglichen, wir konnten dem Gegner sogar seine anfängliche Führung abnehmen und hatten über 6-5 mit 10-8 die Nase vorn. Kurz vor der HZ kam dann Sand ins Getriebe, zu viele technische Fehler auf unserer rechten Angriffsseite sorgten für Ballverluste und schnelle Gegentore. So war der Vorsprung wieder futsch und wir lagen nach 30. Min mit 10-11 hinten.
Auch die ersten 10 Minuten der 2. HZ liefen nicht gut für uns, Tarmstedt zog auf 12-15 davon. Wir bekamen den grossen Halblinken nicht in den Griff, der hatte außerdem einen Sahnetag erwischt und traf jedesmal in den Winkel. Wir hingegen quälten Latte und Pfosten, es war auch ne Menge Schußpech dabei.
Es war schön, daß wir uns niemals aufgaben und weiter kämpften. So konnte uns Tarmstedt nicht wirklich abschütteln, wir hatten in den letzten 15 Min. sogar mehrfach wieder die Möglichkeit zum Ausgleich. Es kam aber leider nicht mehr dazu, am Ende stand ein verdienter Erfolg des Gegners. Mit Ralf Blume hätten wir gewonnen !!!
Nächste Woche in Findorff sollten wir mal wieder die Nase vorn haben.

Stefan Maspfuhl und Peter Lentz im Tor, beide mit guter Leistung, Thorsten Ohmes 1, Albert Budelmann 2, Stefan Heldt, Andreas Bösch 8, Arne Klinker, Florian Hüneke, Volker Höpfner 5, Matthias Prenger, Stefan Lentz 2, Uwe Töller 1, Tom Gawor 1
(Bericht von Andreas Bösch)

 

 

09.03.2014 SVGO VI - SC Weyhe I                                                        Endstand:    9:16

 

Der Weyhe-Express rollt unaufhaltsam von Sieg zu Sieg! Gestern mussten unsere alten Freunde von SVGO dran glauben. Die Grundlage zum erneuten Auswärtssieg legten wir in der 1. Halbzeit, als wir bis zur 20. Minute einen klaren 0:5 Vorsprung herauswarfen. Grambke kam gegen unser Abwehrbollwerk kaum zum Zuge und vergab zudem einige gute Chancen. Der Gegner konnte erst gegen Ende der ersten Hälfte 2 Tore erzielen, davon eines per Siebenmeter und einen weiteren Treffer nach einer Slapstickeinlage des sonst sehr sicher haltenden Goofy. Netzschonender Halbzeitstand somit 2:7 für Weyhe. 

In der 2. HZ fielen dann ein paar mehr Tore, wir gaben unsere Führung aber nie mehr her, ausserdem konnte SVGO immer auf sichere Distanz gehalten werden. Über ein 4:9 und 8:14 pfiff das weibliche Schiri-Gespann das jerderzeit faire Spiel bei 9:16 für uns ab.
Der souveräne Erfolg war auch möglich, weil wir endlich mal wieder mit insgesamt 12 Mann antreten konnten. So machts Spass und das Siegerbier am Sonntag-Nachmittag schmeckt lecker.
Unser Team: Stefan Maspfuhl, Peter Lentz (n.e. weil verletzt, dennoch mit dabei, super Peter), Thorsten Ohmes 2, Albert Budelmann, Stefan Heldt,
Andreas Bösch 6, Florian Hünecke 2, Volker Höpfner 2, Matthias Prenger, Ralf Blume 1, Stefan Polzin, Uwe Töller 3, Arne Klinker

(Bericht von Andreas Bösch)

 

1.03.2014 HV Grasberg 2010 II - SC Weyhe I                                       Endstand: 12:17

 

Parallel zum 100. Nordderby ging es zum Schicksalsspiel nach Grasberg. Hier wurde heute um den Titel "schlechteste Mannschaft Bremens" gespielt. Und die Voraussetzungen waren mehr als schlecht, denn mit dem letzten Aufgebot mit gerade 7 Spielern liefen wir in die Halle. Somit hatten wir allerdings beim Auswechseln kein Problem. Bis zur Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen. Grasberg hat praktisch aus dem Spiel keine Tore gemacht, sondern nur, wenn wir vorne den Ball verworfen haben. Noch dazu hat Goofy ein paar 100%ige gefischt.

Kurz nach der Halbzeit glich Grasberg noch zum 8:8 aus und dann ging es bei uns ab auf 8:15. Grasberg blieb 15 Min. ohne Torerfolg. Danach haben wir das Spiel mit 12:17 nach Hause geschaukelt und dabei noch viele todsichere Chancen vergeben und 3  mal vom Punkt verworfen. Aber das kann man sich auch mal leisten, wenn die Deckung nichts anbrennen lässt. Vielen Dank an Sportskamerad Andreas, der spontan in Grasberg zum Sieg eine Kiste Bier ausgab.

Fazit: 2 Punkte im Sack und nicht die schlechteste Mannschaft Bremens.

 

Torschützen: Andreas Bösch (7), Thorsten Ohmes (3), Volker Höpfner (3), Stefan Heldt (2), Ralf Blume (1), Florian Hüneke (1)

 

  

23.02.2014 SC Weyhe I - Werder Bremen IV                                         Endstand: 16:23

 

Nach langer Pause mal wieder ein Punktspiel. Wir haben uns in letzter Zeit sehr schwer getan. Heute gegen Werder unterstützte uns erstmals Stefan Lentz. Das Spiel begann für uns sehr vielversprechend, obwohl wieder einige Spieler fehlten. Die Bank war trotzdem gut gefüllt. Beide Mannschaften hatten eine hohe Fehlerquote und keiner konnte sich entscheidend absetzen. Mitte der Halbzeit führten wir beim Stand von 6:4 mit 2 Toren und schafften es aber nicht uns entscheidend abzusetzen.

Stefan hatte einen guten Einstand und traf mehrfach. Zur Halbzeit hatten wir die Führung zum 11:11 wieder verspielt.

In der 2. Halbzeit stellte sich Werder darauf ein, dass wir nur auf der Halb-Linken Seite gefährlich waren. Alberts Würfe wurden mehrfach geblockt und Stefans Fehlwurfrate stieg trotz der 8 Treffer immens. Bis Mitte der 2. Hälfte waren wir im Spiel, obwohl wir bereits mit 3 reffern zurück lagen, kämpften wir uns wieder heran. Bis zum 16:17 sah es gut aus, ehe Werder durch ihren kräftigen Linkshänder Treffer um Treffer markierten. Am Ende stand es deutlich 16:23 für Werder.

Fazit: Unser Spiel ist nicht variabel genug, über aussen fand das Spiel gar nicht statt. Zu druck- und gefahrlos wurde hier agiert, da hat der dezimierte Rückraum es sehr schwer, wenn der Ball zu harmlos durch die Reihen gepasst wird.

Torschützen: Stefan Lentz die Hälfte und der Rest: Albert Budelmann (3), Ralf Blume (2), Stefan Heldt (1), Thorsten Ohmes (1), Florian Hüneke (1)

 

 

11.01.2014 Werder Brermen III - SC Weyhe I                                        Endstand: 24:16

 

Leider liegt zum 1. Spiel des Jahres kein Bericht vor. Es macht ja auch nicht irgendwie Spass nur von Niederlagen zu berichten. So ist es aber manchmal. dass eine ganze Saison so richtig in die Hose geht.....

 

08.12.2013 SC Weyhe I - Buntentor/Neustadt III                               Endstand: 16 – 24

 

Unsere Serie hält...

wieder keine Punkte, sondern eine klare Klatsche gegen ein Spitzenteam der Stadtliga B. Der Gegner reiste mit vollem Kader und jungen Spielern an, alle über 2 Meter hoch. Wir konnten zu Beginn des des Spieles noch ganz gut mithalten und lagen bis zur 20. Minute sogar immer in Führung. Ab 7:7 nahm Buntentor dann das Heft in die Hand. Wir konnten bis dahin hauptsächlich über links Tore erzielen, wo Volker Höpfner zu Anfang nach Belieben traf. Unser Sportkamerad Arne liess sich dann zu einer kleinen Tätlichkeit hinreissen und mußte mit Rot runter. Aus dem Rückraum lief in HZ 1 gar nichts, denn die 2-Meter-Typen ließen keinen Ball durch, es war zum Verzweifeln. Trotzdem eine gar nicht so schlechte Hälfte von uns, denn hinten standen wir gut. Peter Lentz im Tor hielt viele Bälle ganz stark, und ausserdem vertändelten die grünen Buntentorer Jungs jede Menge Tempo-Gegenstöße, für die wir ja besonders anfällig sind. Zu allem Überfluss verletzte sich dann Albert Budelmann und konnte nicht mehr mitwirken.

Über 7-10 ging es mit 9-12 in die Pause. Danach kamen wir traditionell erstmal ordentlich unter die Räder und fanden uns schnell mit 10-18 im Rückstand. Ab der 40. Minute fingen wir uns dann wieder und gestalteten das Spiel ausgeglichen bis zum Schluß. Über ein 14-20 pfiff der sehr gute Schiri aus Woltmershausen das Spiel bei 16-24 ab. Das Spiel war fair und freundschaftlich, was auch Verdienst des Unparteiischen war.
Peter Lentz und Goofy im Tor, Thorsten Ohmes, Albert Budelmann, Andreas Bösch 6, Stefan Heldt 1, Florian Hüneke, Volker Höpfner 5, Ralf Blume 3, Tom Gawor 1, Rene Grimmig und Arne Klinker
(Bericht von Andreas Bösch)

 

01.12.2013 Vegesack/Hammersbeck I - SC Weyhe I                             Endstand: 27:17

 

Am Sonntag, den 1. Advent ging es zur besten Kaffeezeit zum Tabellenführer nach Hammersbeck. Diesesmal fehlen unsere routinierten Kräfte: Andreas, Volker, Orti, Franki und Goofy. Zusätzlich noch der erkrankte Arne. Schon bei Aufwärmen erkannten wir die jugendliche Power unseres Gegners bei dem kein Akteur über 25J. alt war.
Nach dem Anpfiff hielten wir anfangs trotz einiger technischer Fehler körperlich dagegen, doch der Schiri versagte uns eindeutige 7m. Dann haderten wir erst mit dem Schiri, dann mit dem Gegner und schließlich mit uns selbst. Folge 0:1 über 0:6 zum 3:15 zur Halbzeit.
In der Pause beschlossen wir den Kampf und unser Gesicht zu wahren. Dies gelang uns auch mit einem 14:12 Sieg in der 2. Hälfte.
Dank weniger Ballverluste, Tom der aus allen Lagen traf, Uwe Töller mit unbändigem körperlichen Einsatz und natürlich Peter im Tor, der hielt wie der Teufel.
Fazit: Beim ungeschlagenen Tabellenführer eine Halbzeit gewonnen und ne Kiste Bier ist besser als Adventkaffee.
Tore: Tom Gawor 8/4, Uwe Töller 1, Stephan Polzin 3, Ralf Blume 2, Florian Hüneke 1, Stefan Heldt 2

(Bericht von Stefan Heldt)

 

24.11.2013 SCWeyhe I - SG Findorff IV                                                 Endstand: 20:22

 

Das Gute vorneweg: Zur Halbzeit saht es nach einer heftigen Klatsche aus, denn wir lagen 8-15 hinten. Eine knappe 2-Tore-Niederlage war zu diesem Zeitpunkt gar nicht mehr zu erwarten. Komischerweise haben wir die 2. HZ dann aber 12-7 gewonnen.
Erstmals in dieser Saison konnten wir am Sonntagabend in Kirchweyhe mit voller Truppe antreten. Verstärkung gab es wieder durch Arne Klinker, der sich leider an der Schulter verletzte, und Rene Grimmig, der sein erstes Punktspiel für uns machte. Bis zum 5-5 blieb das Spiel offen. Wir verloren dann leider völlig den Faden, und kassierten bis zum 5-13
sage und schreibe 8 Buden am Stück. Reife Leistung von uns in dieser Phase, muss man schon sagen. Gründe dafür gab es reichlich: Überhastete Abschlüsse mit sofortigen Harpunen gegen uns, Grottenschiris aus Buntentor, die uns in der 1. HZ einige klare Siebenmeter verweigerten, technische Fehler mit unnötigen Ballverlusten, Zeitstrafen wegen berechtigten Meckerns und so weiter…Halbzeitstand 8-15 gegen uns und Frust pur.
In der 2.HZ lief es dann merkwürdigerweise etwas besser. Vielleicht fühlte Findorff sich zu sicher, aber wir stabilisierten uns und konnten den Rückstand schrittweise verkürzen. Über 10-16, 14-18 und 18-22 gestalteten wir die Niederlage am Ende mit 20-22 noch halbwegs erträglich. Findorffs Sieg war aber insgesamt verdient und geriet nicht mehr wirklich in Gefahr. Unsere Leistung in der 1. HZ war einfach zu desaströs Wäre es aber noch 10 Minuten länger gegangen, hätten wir das Ding aber ganz sicher noch gedreht. Konditionell ist unsere Truppe top drauf, es hapert an anderen Dingen :-) Gottseidank gab es diesmal wieder eine Kiste Bier.

(Bericht von Andreas Bösch)
Stefan Maspfuhl und Peter Lentz im Tor, Thorsten Ohmes, Albert Budelmann 4, Stefan Heldt, Andreas Bösch 11, Florian Hünecke 2, Volker Höpfner 1, Ralf Blume 1, Tom Gawor 1, Dieter Ortmann, Arne Klinker und Rene Grimmig.

 

16.11.2013 TUS Tarmstedt I - SC Weyhe I                                           Endstand: 29:19

 

Nach zuletzt 2 Niederlagen gegen Gegner, die wir in der Vergangenheit eigentlich immer geschlagen haben oder hätten schlagen müssen, fuhren wir am Samstag Abend zum fälligen Punktspiel raus aufs Land ins beschauliche Tarmstedt. Auch eine Mannschaft, die wir bis auf ganz wenige Ausnahmen in den letzten Jahren immer fest im Griff hatten. Tja…die Zeiten ändern sich.... :-(
Nachdem unser Kader durch einige (mehr oder weniger nachvollziehbare) Absagen wieder recht überschaubar war, betraten wir die Halle einigermassen demütig. In der ersten Halbzeit konnten wir dann jedoch ganz gut mithalten, denn Tarmstedt riß keine Bäume aus. Nach etwa 20 Minuten stellte der Gegner seine Deckung um und es gab die obligatorische Manndeckung gegen Andreas. Das Spiel blieb jedoch zunächst ausgeglichen, und wir konnten kurz vor Halbzeit sogar mit 8:10 in Führung gehen. Bei etwas besserer Chancenausnutzung wäre sogar eine höhere Führung in der 1. HZ möglich gewesen. Peter Lentz im Tor lieferte eine Super-Leistung ab, ebenso wie Goofy in der 2.HZ mit vielen gehaltenen Tempogegenstössen.
Es kam aber leider so, daß wir in der letzten Minute vor der Halbzeitpause in Überzahl (!!!) 2 Gegentreffer nehmen mussten, und nach einem direkt verwandelten 9-Meter mit 12:11 Rückstand in die Kabine gingen. In der 2. HZ gings bergab.Tarmstedt zog über 16:13 und 21:16 auf 27:17 davon. Wir fingen immer wieder Harpunen und die Köpfe hingen runter. Die Luft war raus und wir haben nichts mehr auf die Reihe gebracht.
Mit etwas vollerer Truppe bleibt Tarmstedt für uns ein machbarer Gegner, so aber reichte es nicht. Faires Spiel, Schiri auch ok, aber leider keine Kiste Bier in der Kabine. Wir müssen etwas aufpassen, daß wir uns in dieser Saison nicht zerbröseln.

(Bericht von Andreas Bösch)

Team und Torschützen: Peter Lentz und Stefan Maspfuhl im Tor, Thorsten Ohmes (1), Andreas Bösch (5), Stefan Heldt (4), Florian Hüneke, Volker Höpfner (2), Matthias Prenger, Stephan Polzin (3), Arne Klinker (4)

 

03.11.2013 SC Weyhe I - SVGO Bremen VI                                            Endstand: 11:14

 

Wir haben es heute auf beiden Seiten mit eisenharten Deckungsformtionen zu tun gehabt. Fazit: A new penalty-star is born. Ralfi macht 5 Netze vom Strich (100%)

Halbzeit: 4:8

Torschützen: Ralf Blume (7), Florian Hüneke (2), Albert Budelmann (1), Stefan Polzin (1)

 

 

27.10.2013 Werder Bremen IV - SC Weyhe I                                         Endstand: 23:18

 

Leider nur mit einem Wechselspieler auf der Bank gegen einen gefühlt 20 Mann starken Werderkader. Unsere Chancenverwertung war unter aller Kanone, mit fünf Toren in der ersten Halbzeit war leider nichts zu holen. Dennoch haben wir uns danach anständig verkauft, allerdings ohne eine reelle Chance das Spiel zu drehen. Dafür fehlte uns halt die nötige Power und ein paar Alternativen. Zum Tag passte noch die Schulterverletzung von Andreas in der 2. Halbzeit. Da ging es mit Flo, Mosi, Tom im Rückraum, Thorsten, mir in Manndeckung und Blümchen am Kreis in die letzten 20 min. ohne Auswechselspieler. Trotzdem das Spiel nur in der 1. Hälfte verloren und die 2. 30 Minuten immerhin unentschieden gespielt. Halbzeitstand: 10:5, Endstand: 18:13

Zum Trost hatten wir eine ganze Kiste Bier und die Gewissheit, das nicht alle Werdermannschaften an diesem Wochenende verloren haben.

(Bericht von Stefan Heldt)

Torschützen: Andreas Bösch (4), Stefan Heldt (3), Ralf Blume (5), Thorsten Ohmes (1)

 

22.09.2013 SC Weyhe I - HV Grasberg 2010 II                                        Endstand: 21:16

 

Nach nur wenigen personellen Veränderungen in den letzten Jahren hat sich die alte III. und zwischenzeitliche II. nun als I. neu formiert. Es gilt neue Spieler zu integrieren, da einige sich vom aktiven Punktspielbetrieb verabschiedet haben. Im ersten Punktspiel der neuen Saison konnte man sehen, dass die Mannschaft sich noch finden muss. Nach der 1:0 - Führung gelang man gegen einen relativ schwachen Gegner schnell ins Hintertreffen. Mitte der 1. Hälfte führte der Gast bereits 3:8. Nach Umstellungen in der Deckung festigte sich die Abwehr und wir kamen etwas besser ins Spiel. Peter kam für Goofy ins Tor und hielt fortan was das Zeug hält. Bis zum Pausenpfiff konnten wir den Rückstand auf 7:10 verkürzen.

Bevor Grasberg in der 2. Hälfte zum 1. Torerfolg kam, drehten wir den Spielstand mit 5 Toren in Folge. Über 12:10 zogen wir auf 16:12 davon. Trotzdem war das Spiel immer noch von vielen Fehlern geprägt, aber auch hier steigerte der Gast sich immens, so dass am Ende ein noch sicherer Sieg mit 21:16 heraussprang. Bis zum nächsten Spiel können wir nun erst mal ein 4-wöchige Pause einlegen und uns erholen:-) .

Fazit: Trotz des Fehlens einiger Rückraumspezialisten war die Auswechselbank gut gefüllt. Es sieht nicht nach personellen Engpässen für die nächsten Spiele aus. Zum Schluß sei noch erwähnt, dass uns Pudel Busch besuchte und sich prompt ein Trikot überzog.

Torschützen: Stefan Heldt (4), Volker Höpfner (4), Ralf Blume (3), Tom Gawor (3), Stefan Polzin (2), Axel Blume (1), Werner Busch (1), Florian Hüneke (1), Matthias Prenger (1), Thorsten Ohmes (1), 

 

 


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Burghard Dartsch